Internetauftritt Gemeinde Hövelhof

Hier finden Sie die Navigationshilfe, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
 
 

Navigationshilfe

Hauptnavigation


Navigationshilfe

Glasbau hat Zukunft

"Glasbau hat Zukunft": An einem selbstgebauten Glastisch bekamen Bürgermeister Michael Berens und Wirtschaftsförderer Thomas Westhof jetzt einen Einblick in eines der jüngsten und einmaligen Hövelhofer Handwerksbetriebe: Denn neben dem Eisenwarenhandel "Werk-Store" ist Reinhardt-Glas die zweite Ausgliederung aus dem früheren Hövelhofer Fachgeschäft "Albert Joachim", das bekanntlich 2015 schloss. Inhaber Dirk Reinhardt hatte dort zuvor 23 Jahre die Glaserei geleitet und brachte damit eine Menge Erfahrung und Kontakte in sein neues Unternehmen ein. "Ohne die Schließung von Joachim wäre ich den Weg in die Selbständigkeit vielleicht nie gegangen", blickt er heute glücklich auf seinen entscheidenden Schritt am 6.10.2015 zurück, als er seinen Betrieb in der Zieglerstraße eröffnete. Schließlich bot er auch seinen früheren Kollegen Dieter Sander und Egon Jostameling eine berufliche Zukunftsperspektive. "Ich wusste, dass ich mich auf ihre Zuverlässigkeit verlassen kann", ist er froh über seine bewähren Kräfte. Auch die heimischen Handwerker und öffentlichen Auftraggeber hielten ihm die Treue, so dass er bereits bei Gründung auf einen festen Kundenstamm vertrauen konnte. Gute Unterstützung bekam er beim Start sowohl von der Handwerkskammer als auch vom Arbeitsamt und stellt heute fest: "Es ist hervorragend angelaufen!"

Foto: v.l.n.r.: Meisterstück und selbst entworfener Glastisch: Wirtschaftsförderer Thomas Westhof und Bürgermeister Michael Berens bestaunen die innovativen Arbeiten von Dirk Reinhardt. Ehefrau Ingrid und Tochter Jennifer stehen ihm zur Seite
Foto: v.l.n.r.: Meisterstück und selbst entworfener Glastisch: Wirtschaftsförderer Thomas Westhof und Bürgermeister Michael Berens bestaunen die innovativen Arbeiten von Dirk Reinhardt. Ehefrau Ingrid und Tochter Jennifer stehen ihm zur Seite
 
Die Firma Reinhardt-Glas deckt in einem Umkreis von rund 100 Kilometern das gesamte Spektrum der Bauverglasung ab. So werden beispielsweise Geländerbrüstungen, begehbare Glasflächen, Überdachungen, Spiegel mit Beleuchtung oder Küchenrückwände in verschiedensten Farben fachmännisch montiert. Besonders spezialisiert hat sich das Team außerdem auf Türanlagen, Windfänge und individuelle Duschen. "Gegen Kalkablagerungen hilft hier übrigens Hartwachs für Autolacke", hat der 51-jährige augenzwinkernd einen Tipp für alle Reinigungskräfte parat. Der digitale Glasdruck und die Folienbeschriftung sind weitere gestalterische Elemente, die derzeit verstärkt nachgefragt werden. Dirk Reinhardt ist gelernter Kunstglaser und Glasermeister. Bewusst habe man in seinem Handwerk die Meisterpflicht aufrechterhalten, da hohe Sicherheitsstandards einzuhalten sind und Menschen durch Glas nicht in Gefahr geraten dürfen. Ab dem kommenden Jahr möchte er gerne in die Ausbildung junger Nachwuchskräfte einsteigen und freut sich auf entsprechende Bewerbungen. Im Büro wird er seit diesem Jahr durch Tochter Jennifer tatkräftig unterstützt.
 


Navigationshilfe
Serviceleiste mit weiteren Informationen
Zur Firma

Navigationshilfe