Internetauftritt Gemeinde Hövelhof

Hier finden Sie die Navigationshilfe, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
 
 

Navigationshilfe

Hauptnavigation


Navigationshilfe

Alles aus einer Hand

Fliesen Nolte gehört zu den Top 3 im Kreis

An einem Hövelmarkt-Freitag im Jahre 1988 wurde die Firma "Fliesen Nolte GmbH" gegründet: So können die beiden Gesellschafter Wolfgang Nolte und Reinhard Wiesing in diesem Jahr bei Hövelhofs großem Volksfest ihr 30-jähriges Betriebsjubiläum feiern.
"Ich war damals gerade 26 Jahre alt", erinnert sich Namensgeber Nolte heute, der drei Jahre später seine Meisterprüfung absolvierte. Gelernt hatte er im Betrieb von Alfons Gellermann, in dem er Reinhard Wiesing kennenlernte. "Reinhard galt damals als der schnellste Fliesenleger im Kreis Paderborn!", fand er als Lehrling in ihm sein Vorbild. "Dies galt allerdings nur solange, bis ich von Wolfgang abgelöst wurde", schmunzelt sein Geschäftspartner, der den Baustellenbetrieb koordiniert. "Wir haben das Fliesenlegen im Blut!", sind sich beide einig, obwohl sich das Berufsbild inzwischen gewaltig geändert hat. "Früher wurde noch überwiegend in Mörtel verlegt, während heute alles geklebt wird", weiß Wolfgang Nolte. Die Formate sind wesentlich größer und schwerer geworden, im Trend liegen derzeit Holz- oder Betonoptiken. Seit zwei Jahren ist die Firma zusätzlich im Fassadenbau tätig, da großformatige Fliesenplatten als äußerliche Veredelung immer mehr nachgefragt werden

Foto: Zum 30-jährigen Jubiläum kommt sogar der erste VW-Transporter wieder zum Vorschein: v.l.n.r. Wolfgang Nolte, Reinhard Wiesing, Bürgermeister Michael Berens, Wirtschaftsförder Thomas Westhof
Foto: Zum 30-jährigen Jubiläum kommt sogar der erste VW-Transporter wieder zum Vorschein: v.l.n.r. Wolfgang Nolte, Reinhard Wiesing, Bürgermeister Michael Berens, Wirtschaftsförder Thomas Westhof
 
Mit 20 Mitarbeitern gehört "Fliesen Nolte" zu den drei größten Betrieben seiner Branche im Kreis Paderborn. 15 Mitarbeiter sind direkt an den Baustellen und fünf im Büro tätig. Dazu zählen eine Behindertenförderstelle und ein Auszubildender. "Dieser war allerdings bei Ausbildungsbeginn der einzige seines Jahrgangs im ganzen Kreis Paderborn", so dass der Betrieb durchaus einen immer größer werdenden Fachkräftemangel auf sein Berufsbild zukommen sieht. Bereits 11 junge Menschen konnte er ausbilden, fünf davon sind heute Meister in eigenen Betrieben. "80 % der Hövelhofer Unternehmen zählen auf unsere Dienste", begründet Wolfgang Nolte dies mit der besonderen Zuverlässigkeit seines Handwerkbetriebes. "Wir arbeiten stets termingerecht und hatten noch nie Rechtstreitigkeiten wegen Qualitätsmängel!" Zahlreiche Großprojekte wie die Sparkasse und das Studentenwerk Paderborn, der Wohnpark Senne oder aktuell ein Seminarhotel, sowie diverse Verbrauchermärkte gehören zu den Referenzen des Handwerkbetriebes.
"Gerade bei Badsanierungen werden wir allerdings besonders für Privathaushalte wieder interessant", ergänzt er. "Bei uns erhält der Kunde alles aus einem Haus, vom Rückbau bis hin zu neu erstellten Silikonfugen!"
Außer dem Firmensitz am Alkenbrink hat das Unternehmen noch ein Außenlager in der Zieglerstraße, in dem neben einem umfangreichen Materialvorrat alle neun Fahrzeuge untergebracht sind. Ein weiteres Werk, an dem Wolfgang Nolte beteiligt ist, befindet sich unter dem Namen "Terrassone" am Schierbusch. Von hier aus werden veredelte Keramikfliesen als Terrassenplatten produziert. Gleich nebenan hat Sohn Chris seinen Betrieb "Keracut", in dem auch "Fliesen Nolte" alle großformatigen Fliesenplatten schneiden lässt.

 


Navigationshilfe
Serviceleiste mit weiteren Informationen
zur Firma

Navigationshilfe