Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Sanierung der Ortsdurchfahrt - 3. Bauabschnitt

24.04.2019

Vollsperrung der Bielefelder Straße an der Einmündung Geha-Straße

Erfreulicherweise verliefen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt auf Höhe der Schillerstraße reibungslos und konnten bereits schon eine Woche vor der geplanten Fertigstellung abgeschlossen werden. Am Gründonnerstag wurden im Laufe des Tages die letzten Arbeiten gemacht, so dass noch vor den Feiertagen die Strecke für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Der nächste Bauabschnitt auf der Bielefelder Straße liegt im Bereich Gehastraße/Fliederweg.
Auch dort werden die schadhaften Pflasterflächen entfernt, der Unterbau der Straße erneuert und eine neue Asphaltdecke aufgebracht.
Die Baustelle wird für diesen Bauabschnitt noch vor dem 1. Mai vorbereitet mit dem Ziel, mit den Bauarbeiten hier am 02. Mai 2019 beginnen zu können.

Auch bei diesem Bauabschnitt ist eine Vollsperrung der Bielefelder Straße leider nicht zu vermeiden. Daher wird die Bielefelder Straße ab dem Beginn der Bauarbeiten, somit voraussichtlich ab dem 02.05.2019, für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Vollsperrung beginnt von Norden aus hinter dem Bahnübergang, von Süden aus noch vor der Einmündung Fliederweg/Gehastraße.

Der Fliederweg kann aus Richtung Süden -also vom Ortskern aus- von den Anwohnern angefahren werden. Es wird darauf hingewiesen, dass der Fliederweg eine Sackgasse ist und nicht als „Ausweichroute“ genutzt werden kann. Die Gehastraße ist ausschließlich aus Richtung Westen zu erreichen.

Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis zum 17.05.2019 bestehen bleiben.
Der überregionale Verkehr, welcher den Ortskern Hövelhof allein von und zu den Autobahnanschlussstellen durchfährt, wird – wie während der ersten Bauabschnitte – westlich um Hövelhof herumgeführt. Die Umleitung zwischen der Bielefelder Straße im Norden und dem Klausheider Kreisverkehr im Süden folgt den Landesstraßen in beiden Richtungen über Riege, Espeln und Ostenland.

Die Umleitung des regionalen Verkehrs zwischen der Einmündung Hövelrieger Straße und dem Kreisverkehr Gütersloher Straße – Bielefelder Straße – Schloßstraße erfolgt in beide Richtungen über Riege.
Es wird gebeten, den Umleitungen zu folgen und „Schleichverkehre“ durch die Wohngebiete möglichst zu vermeiden. Um den innerörtlichen Verkehr auch während der Baumaßnahme zu kanalisieren, werden die bereits eingerichteten Einbahnstraßen beibehalten:
Die Von-der Recke-Straße ist von der Einmündung Raiffeisenstraße in Fahrtrichtung Jägerstraße bis zur Einmündung Jägerstraße weiterhin als Einbahnstraße ausgewiesen. Ebenso die Raffeisenstraße von der Sennestraße in Fahrtrichtung Von-der-Recke-Straße bis zur Einmündung in die Von-der-Recke-Straße. Betroffen ist nach wie vor auch die Straße Schmiedeteich, die von der Raiffeisenstraße in Fahrtrichtung Jägerstraße bis nach der Einmündung Von-Galen-Straße als Einbahnstraße ausgewiesen ist. Das für den Zeitraum der Baumaßnahmen eingerichtete Park- und Halteverbot in der Von-der-Recke-Straße wird ebenfalls weiterhin gelten. Für diese Maßnahmen bittet die Sennegemeinde Hövelhof um Verständnis.

Der Busverkehr ist von der Maßnahme ebenfalls betroffen: Während des dritten Bauabschnitts werden sämtliche go.on-Linien über das Industriegebiet geführt.
Von der Gütersloher Straße aus werden die Industriestraße, die Heinz-Sallads-Straße und die Johannes-Liemke-Straße befahren.
Das Busunternehmen go.on rechnet mit leichten Verzögerungen, die im regulären Betrieb größtenteils aufgeholt werden können und bittet um Beachtung des Aushangfahrplans und Nutzung der umliegenden Haltestellen.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen