Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Spatenstich zum Glasfaser-Netzausbau in den Gewerbegebieten in Hövelhof

23.10.2019

Mit einem offiziellen Spatenstich starten die Tiefbauarbeiten für das Gasfasernetz in den Gewerbegebieten Nord und Süd in Hövelhof. Sonderkonditionen für Spätentschlossene noch bis zum 30.11.2019

Bürgermeister Michael Berens, der das Projekt von Anfang an begleitet hat, freut sich, dass es in den Gewerbegebieten mit dem Breitbandausbau voran geht. Bis Ende des Jahres sollen die Bauarbeiten in den Gewerbegebieten abgeschlossen und die Unternehmen mit zukunftssicheren Glasfaseranschlüssen versorgt sein.

Spatenstich-Glasfaserausbau-Gewerbegebiete

Spatenstich war am 22. Oktober 2019 an der Industriestraße/ Ecke Otto-Hahn-Straße. Unser Bild zeigt Mitarbeiter/innen der Deutschen Glasfaser sowie rechts Bürgermeister Michael Berens.

Die Gewerbegebiete erhalten eine neue kupferfreie Glasfaserinfrastruktur. Hierbei werden alle Unternehmen an die zukunftsorientierte Telekommunikationsinfrastruktur angeschlossen, die einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser gezeichnet haben. Aufgrund der hohen Nachfrage nach stabilen und sicheren Glasfaseranbindungen seitens der ansässigen Unternehmen rentiert sich der eigenwirtschaftliche Ausbau durch das Unternehmen Deutsche Glasfaser.

„Eine stabile und schnelle Internetverbindung ist Voraussetzung, um im digitalen Zeitalter wirtschaftlich zu bestehen. Der Bedarf nach großen Bandbreiten ist hoch und wächst weiter. Dem können wir nur mit ungebremster Internetgeschwindigkeit nachkommen. Hierfür ist die Verlegung von Glasfasernetzen essentiell. Mit dem heutigen Spatenstich setzen wir den Grundstein für das Netz der Zukunft in den Hövelhofer Gewerbegebieten“, sagt Michael Berens, Bürgermeister der Gemeinde Hövelhof.

So geht es weiter: Nach dem offiziellen Spatenstich werden als erstes die Leerrohre für die eigentlichen Glasfaserleitungen verlegt. Dafür wird morgens das Pflaster aufgemacht und direkt abends wieder geschlossen. Zum Teil wird das Kabel unter der Straße hindurch „geschossen“. Parallel finden die Gebäudebegehungen statt, bei denen die Kunden gemeinsam mit Deutsche Glasfaser bestimmen, wo der Hauptübergabepunkt installiert werden soll.

„Wenn alles nach Plan läuft, sollten die Tiefbauarbeiten bis Ende des Jahres in beiden Gewerbegebieten abgeschlossen sein. Es kann natürlich immer sein, dass wir auf schwierige Bodenverhältnisse treffen oder sich aufgrund anderer Gegebenheiten Verzögerungen ergeben, die wir vorab nicht einplanen konnten. Bis jetzt sieht aber alles gut aus“, kommentiert Roland Waleska, Geschäftskundenberater Deutsche Glasfaser. Im zweiten Schritt werden die Anschlüsse technisch aktiviert. Danach können die Unternehmen die reine Glasfaserleitung nutzen.

Sonderkonditionen für Spätentschlossene bis 30.11.19

„Wer noch keinen Vertrag abgeschlossen hat, kann das noch bis zum 30.11.2019 tun und von den Sonderkonditionen profitieren, die Deutsche Glasfaser bis dahin einräumt“, weiß Geschäftskundenberater Roland Waleska.Informationen dazu gibt es telefonisch unter 0800-281 2812 (gebührenfrei) sowie per Email (business@deutsche-glasfaser.de).

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen