Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

1. Bauabschnitt

Hochwasserrückhaltebecken moosheide und naturnahe umgestaltung Sandfang moosheide

Auf dieser Fläche zwischen Hasendorfweg, Moosheider Straße und Autobahn soll das Hochwasserrückhaltebecken mit einem Stauvolumen von 83.000 cbm entstehen.

Foto Moosheide

Der noch vorhandene Sandfang am Wanderparkplatz Moosheide wird in die Gewässerrenaturierung einbezogen, der Krollbach soll wieder durchgängig und naturnah umgestaltet werden.

Foto Krollbach Sandfang

Juli 2017:
Sicht vom Hasendorfweg auf noch unberührtes Gelände des Hochwasserrückhaltebeckens Moosheide.

Foto Hochwasserrückhaltebecken Moosheide

23.09.2017:
Blick vom Hasendorfweg,
gut sichtbar die Baustraße und die zukünftige Dammaufstandsfläche parallel zur Autobahn.

Hochwasserrückhaltebecken Moosheide, Blick vom Hasendorfweg

Oktober 2018: Blick von Norden auf den 560 m langen hergestellten Damm des Hochwasserrückhaltebeckens (HRB).

Hochwasserrückhaltebecken Moosheide, Blick von Norden

Auch das Durchlassbauwerk des Krollbaches (mittig) und die Überlaufschwelle (unten links) sind bereits errichtet. Das Durchlassbauwerk verfügt über eine Berme zur Durchgängigkeit für kleine Landtiere. Zudem kann der Krollbach im Hochwasserfall über eine Schütztafel gedrosselt werden.

Hochwasserrückhaltebecken

Kontakt

Manuela Ishorst
Bürgeramt
Sachbearbeiterin

Tel.05257/5009-129
Fax05257/5009-9129
E-Mail-AdresseE-Mail senden
read_on

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen