Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Sozialhilfe zur Sicherung des Lebensunterhaltes

a) Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
nach dem 4. Kapitel SGB XII erhalten Personen, die a) ihre Regelaltersgrenze erreicht haben oder b) dauerhaft voll erwerbsgemindert sind und ihren notwendigen Lebensunterhalt nicht aus Einkommen und Vermögen beschaffen können, diese Leistung.
Kinder und Eltern werden nicht zum Unterhalt herangezogen, sofern ihr jährliches Gesamt-einkommen 100.000 EUR nicht übersteigt.
Die Feststellung der dauerhaften vollen Erwerbsminderung erfolgt durch den Rententräger.

b) Hilfe zum Lebensunterhalt
nach dem 3. Kapitel SGB XII erhalten Personen, die ihren notwendigen Lebensunterhalt nicht aus Ihrem Einkommen und Vermögen, beschaffen können und die a) keinen Anspruch auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung oder b) auf Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II durch das Jobcenter) haben, diese Leistungen.
Mögliche Anspruchsberechtigte sind z.B. voll erwerbsgeminderte Personen auf Zeit.
Die Feststellung der Erwerbsminderung erfolgt durch den Rententräger.
Kinder und Eltern werden im Rahmen ihrer Möglichkeiten zum Unterhalt herangezogen.

Der notwendige Lebensunterhalt umfasst insbesondere Ernährung, Unterkunft, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Heizung und persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens.

Die gewährten Hilfen sind in der Regel nicht zurückzuzahlen. In bestimmten Fällen kann aber auch eine Hilfegewährung in Form eines Darlehens in Frage kommen.

Erforderliche Unterlagen/mitzubringende Unterlagen

Unterlagen

Da die gewährten Leistungen nur auf Antrag bzw. nach Kenntnisnahme erbracht werden können, wird um persönliche Vorsprache gebeten. Dabei werden ein Antragsformular und ggf. eine Mietbescheinigung ausgehändigt und die Notwendigkeit weiterer Nachweise überprüft.
Amt / Fachbereich
Bürgeramt
Straße
Schloßstraße 14
Ort
33161 Hövelhof
Gebäude
Rathaus, Erdgeschoss
Raumnummer
18 und 18
Montag:08:30–12:00 Uhr
Dienstag:08:30–12:00 Uhr 14:00–16:00 Uhr
Mittwoch:08:30–12:00 Uhr
Donnerstag:08:30–12:00 Uhr 14:00–17:30 Uhr
Freitag:08:30–12:00 Uhr

Aufgrund hoher Nachfragen, bitten wir um vorherige Terminabsprache mit den rechts stehenden Ansprechpartnern.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Ansprechpartner

Bei Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

 

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.