Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Dr.-Ing. Hans Mosel GmbH

zukunftsträchtige Welt der Nanotechnologie

Exner

v.l. Geschäftsführer Andreas Pöhler, Mitarbeiter Karl Schulmeister, Bürgermeister Michael Berens, Wirtschaftsförderer Klaus-Dieter Borgmeier

In die zukunftsträchtige Welt der Nanotechnologie führte Bürgermeister Michael Berens und Wirtschaftsförderer Klaus-Dieter Borgmeier der Unternehmensbesuch des Monats Mai. Die Fa. Dr.- Ing. Hans Mosel GmbH hat sich in den letzten Jahren zu einer wahren Brutstätte für Erfindungen auf diesem Gebiet entwickelt.

Ein Nano-Strukturelement ist nur ein Milliardenstel klein und verhält sich in der Größe zu einem Fußball wie der Fußball zur Erde. Dazu ist es fettabweisend. Diese Eigenschaft nutzt Firmeninhaber Reinhard Exner und entwickelt daraus Produkte für den Endanwender. Mit "Nix Nass" hat er ein neues Spray für Textilien und Lederprodukte auf den Markt gebracht. Wie ein Schutzwall legen sich Milliarden kleinster Nano-Partikel auf das eingesprühte Material. Wasser und Schmutz prallen nahezu vollständig ab und können somit über mehrere Monate nicht in das Material eindringen. Die Atmungsaktivität der behandelten Produkte bleibt weiterhin erhalten.

Auch die neueste Erfindung des Unternehmers basiert auf diesem Grundgedanken: "Klosterhumus". Mit Nutzung der Nanotechnologie hat Exner ein Granulat entwickelt, das Pflanzenprodukte bis zu vier Wochen feucht hält.

Das enorme Potential der Nanotechnologie wird zunehmend erkannt. In Expertenkreisen gilt sie mittlerweile als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. "In Deutschland ist inzwischen eine wahre "Nanomanie" ausgebrochen. Für das Jahr 2005 wird ein Wachstum von 40 % prognostiziert.", weiß Exner um die große Zukunft. Bürgermeister Berens zeigte sich bei seinem Besuch daher sehr erfreut, dass auch in Hövelhof diese Potentiale genutzt werden.

Angefangen hat der gelernte Kaufmann, der inzwischen von seiner Ehefrau Tülin unterstützt wird, im Jahr 1994 mit dem Produkt "Exner Petguard", einem Pflegemittel für Hunde, Katzen und andere Haustiere. Auf rein ökologischer Basis beseitigt es Flöhe, Milben und sonstige Schädlinge.

1996 entwickelte Exner ein Naturöl zur Reinigung und Versiegelung von Fotolinsen und Brillen. Er nannte das Produkt "Bonito" mit dem Markenzeichen eines "kleinen Mexikaners". "Bonito" ist inzwischen weltweit erhältlich und zählt zu den fünf größten europäischen Anbietern bei Kamera- und Optikerpflegemitteln. Mit dem Pflegetuch "Scheibenwunder", das streifenfreie und flusenfreie Reinigung ohne Kratzer garantiert, wird auch der Kfz- und Haushaltsbedarf abgedeckt.

Inzwischen reichen jedoch die Produktionskapazitäten in der angemieteten Fabrikhalle an der Industriestraße nicht mehr aus. Die Eheleute Exner haben daher ein Grundstück im Gewerbegebiet Josef-Förster-Straße erworben und bauen dort derzeit eine neue Produktionsstätte. "Am 31.05. werden wir in die neue Halle umziehen", freut sich das sympathische Unternehmerehepaar auf die neuen modernen Arbeitsplätze für bis zu 30 Mitarbeiter. "Wir fühlen uns in Hövelhof sehr wohl und wollen hier in Kürze auch ein neues Haus bauen."

Kontakt

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.