Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Jüde GmbH & Co. KG Bäckerei & Lebensmittel

qualitätvolles Handwerk und liebevoller Lebensmittelhandel Seit 75 Jahren bei der Bäckerei Jüde

Bäckerei Jüde

Foto: Knusprig und frisch: v.l.n.r. Wirtschaftsförderer Klaus-Dieter Borgmeier, Bäckermeister Bernhard Jüde, Ehefrau Maria Jüde, Bäckermeister Carsten Jüde und Bürgermeister Michael Berens

Seit 75 Jahren steht die Bäckerei Jüde in Hövelhof für qualitätvolles Handwerk und liebevollen Lebensmittelhandel. Derzeit ist die Firma auf Expansionskurs. Vor Ort konnten sich jetzt Bürgermeister Michael Berens und Wirtschaftsförderer Klaus-Dieter Borgmeier von den Besonderheiten des Familienbetriebes überzeugen.

Im Jahre 1931 ließ der Vater von Bäckermeister Bernhard Jüde, damals noch in der westlichen Allee, den ersten Backofen bauen und fuhr die Waren mit dem Pferdewagen aus. Bereits drei Jahre später wurde das heutige Geschäftshaus mit Backstube an der Paderborner Straße errichtet. Seit 2004 ist Sohn Carsten mit in der Geschäftsführung tätig.

Aus dem Hause der Bäckerei Jüde finden täglich bis zu 10.000 frische Brötchen und 600 knusprige Brote den Weg auf den Frühstückstisch der Hövelhofer. Echte Handwerkskunst, die sich in der Qualität der Backwaren wieder findet:

Den speziellen "Jüde-Geschmack" erhalten die Brote durch den ureigenen Sauerteig. "Ein Spezialrezept, mit besonders mildem Geschmack!" ist Bäckermeister und Betriebswirt Carsten Jüde zu Recht stolz auf die ausgewogene Kombination von Essig- und Milchsäure. "Die Zutaten werden bei uns noch vor Ort gemischt und der Teig von Hand geformt", nennt Vater Bernhard eine weiteres Qualitätsmerkmal.
Die Backkunst des Familienbetriebes wurde dabei in der Vergangenheit nicht nur von den Kunden honoriert: Bereits 23-mal in Folge wurde die Bäckerei mit dem CMA-Gütesiegel in Gold für ihr Paderborner Brot prämiert, das immerhin 30% des Brotumsatzes ausmacht. Seit dem Jahre 2001 darf sich der Betrieb auch stolz als "Fünf-Sterne-Bäckerei" bezeichnen.

Um 1.30 Uhr beginnt der Arbeitstag von Vater und Sohn. Ab 2.30 herrscht dann Hochbetrieb in der Backstube. Neben den beiden Bäckermeistern sind 7 Bäckergesellen und 3 Lehrlinge auf derzeit noch engem Raum tätig. "Wir sind ein eingespieltes Team! Jeder kennt seine Aufgaben", lacht Bernhard Jüde, als der Bürgermeister ihn nach der beeindruckenden Organisation fragt. "Trotzdem kann hier jeder Bäcker alles", motivieren die Inhaber ihre Mitarbeiter auch mit abwechslungsreicher Tätigkeit.

Die Familie Jüde ist besonders heimatverbunden. Als Fahnenträger und ehemaliger Schützenkönig der St. Hubertus-Schützenbruderschaft weiß Bernhard Jüde um das gesunde Vereinsleben im Ort. Mit der Hövelhofer Sennekruste und der Hövelhofer Kornkruste wurden zwei Brote mit dem Ortsnamen entwickelt. Mit sennetypischen Zutaten wirbt die Bäckerei in Kooperation mit dem Haus des historischen Handwerks für die heimische Region. Zurzeit entwickelt Carsten Jüde ein Teegebäck für den neuen Sennekorb.

Über die Ortsgrenzen hinaus ist die Bäckerei für ihren Christstollen bekannt, der bereits zahlreiche Auszeichnungen der Bäckerinnung erhalten hat. Allein 600 Kilo Rosinen werden dafür jährlich verarbeitet.
Neben den zwei eigenen Verkaufsstellen im Ort hat die Bäckerei seit geraumer Zeit einen weiteren Vertriebsweg entdeckt. "Wir liefern unsere Backwaren für den Weiterverkauf an 4 Lebensmittelmärkte und sind von den guten Verkaufszahlen selbst überrascht", freut sich Carsten Jüde über den Sympathiebeweis seiner Kunden. Trotzdem möchte er unabhängig von Filialen in Supermärkten bleiben. "Wir setzen weiter auf mittelständische Handwerksqualität!"

Da die Kapazitäten am bisherigen Backstandort nicht mehr ausreichen, plant der Familienbetrieb noch für dieses Jahr einen Neubau am Kreisverkehr Paderborner Straße/Dullwalsweg. "Im kleinen Backshop mit Stehcafe können unsere Kunden die Brötchen auch direkt und ofenfrisch bekommen", sieht Bernhard Jüde auch für die vorbeifahrenden Autofahrer einen neuen Anlaufpunkt.

Erhalten bleibt natürlich der bisherige Einzelhandel im Ortskern. Hier werden neben verpackten Lebensmitteln insbesondere frische Wurst- und Käsewaren angeboten. Eine gute Beratung der Kunden ist hier noch selbstverständlich: "Wir haben ausschließlich Fachverkäuferinnen, die sich regelmäßig fortbilden"; erklärt Maria Jüde, die selbst tagtäglich das herzliche Gespräch mit den Kunden sucht. Insgesamt sind 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Fa. Jüde KG tätig.

Kontakt

Jüde GmbH & Co. KG Bäckerei & Lebensmittel

Paderborner Str. 12
33161 Hövelhof

+49 52 57 / 32 52
+49 52 57 / 94 00 77

nfbckr-jdd
www.baeckerei-juede.de

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen