Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Volksbank delbrück Hövelhof

Service und Kundennähe zeichnen die Volksbank Delbrück-Hövelhof aus

Volksbank

Foto: Service und Kundennähe zeichnen die Volksbank Delbrück-Hövelhof aus: v.l.n.r.: Bürgermeister Michel Berens, Vorstandsvorsitzende Franz Lipsmeier und Friedhelm Pape, Kämmerer Klaus-Dieter Borgmeier

Hövelhof hatte nur 2.100 Einwohner und war überwiegend landwirtschaftlich geprägt, als sich im Jahre 1902 insgesamt 125 Bürger trafen, um in der Gaststätte Henkemeyer einen Spar- und Darlehnskassenverein zu gründen. Sie brachten ihr Eigenkapital zugunsten der Allgemeinheit ein und hafteten damals noch mit ihrem Privatvermögen. Mit der genossenschaftlichen Idee eröffneten die Gründer den Zugang zu den Kreditmärkten und läuteten die einzigartige Entwicklung ihrer Heimatgemeinde ein.

Beim Unternehmensbesuch des Monats erläuterte die Vorstandsvorsitzenden Franz Lipsmeier und Friedhelm Pape den bisherigen Weg der inzwischen umbenannten und fusionierten Bank und blickten optimistisch in die Zukunft.
„Wir haben den wirtschaftlichen Aufschwung Hövelhofs von Anfang an begleitet“, weiß Franz Lipsmeier, der seit 15 Jahren an der Spitze der Hövelhofer Bank steht. „Wir kennen die Menschen des Raumes und wissen um ihre Stärken“, ergänzt Vorstandskollege Friedhelm Pape und verweist auf die vergleichsweise wenigen Kreditausfälle.

Im Jahre 2004 hatten die Volksbanken aus Hövelhof und Delbrück fusioniert und konnten dabei wertvolle Synergieeffekte nutzen: „Wir haben uns bei der Mitarbeiterschaft hervorragend ergänzt und sind äußerst kostenbewusst aufgestellt“, ist Franz Lipsmeier heute noch froh über die damals richtige Entscheidung: „Auch unsere Kreditobergrenze konnte dadurch erhöht werden, was gerade für die heimische Wirtschaft und deren Finanzierungserfordernisse sehr vorteilhaft war.“ „Eine Kreditklemme gibt es bei uns nicht!“, sind sich die Vorstandsvorsitzenden einig und verweisen auf die hohe Eigenkapitalquote der Bank.

Gerade in der anhaltenden Wirtschafts- und Finanzkrise sind viele Kunden zur Genossenschaftsbank zurückgekehrt. Insgesamt hat die Volksbank Delbrück-Hövelhof derzeit rund 25.000 Kunden. Eigentümer der Bank sind ihre 11.083 Mitglieder, davon ca. 45 % aus Hövelhof. Ihnen ist eine jährliche Dividende von 5,5 % garantiert.

Die Bank beschäftigt insgesamt 111 Mitarbeiter und bildet jährlich bis zu 6 Bankkaufleute aus. „In den letzten Jahren haben wir jährlich stets 1-2 neue Stellen geschaffen“, verweist Friedhelm Pape auf das enorme Wachstum der Bank. Gegenüber dem Gründungsjahr, als die Bilanzsumme noch 52.000 Mark betrug, stehen heute 331 Mio. € unter dem Bilanzstrich.

„Unsere Mitarbeiter der Bank engagieren sich vielfach auch in der heimischen Vereinswelt“, möchte Franz Lipsmeier auch zukünftig das Ehrenamt in Hövelhof unterstützen. Bis zu 60.000 € werden darüberhinaus jährlich aus Gewinnsparerträgen direkt für Vereinsprojekte eingesetzt.

Kontakt

Volksbank Delbrück-Hövelhof eG
Geschäftsstelle Hövelhof

Allee 13-15
33161 Hövelhof

+49 52 57 / 98 99-0
+49 52 57 / 98 99-988

nfvlksbnk-dhd
www.volksbank-dh.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.:

8.30 - 12.30 Uhr

14 - 17 Uhr

Do.:

8.30 - 12.30 Uhr

14 - 18 Uhr

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen