Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Caritas Altenzentrum

Hövelhofer Pflegedienstleistungen weit über Landesdurchschnitt

Caritas Altenzentrum

Foto: Ambulante und stationäre Pflege unter einem Dach: v.l.n.r. Geschäftsführer Klaus Heckmann, Kämmerer Klaus-Dieter Borgmeier, Heimleiterin Maria Blank, Pflegedienstleiterin Mechtild Piskol und Bürgermeister Michael Berens

Seinen 10. Geburtstag feiert in diesen Tagen das Caritas Altenzentrum Hövelhof. Entstanden aus einer Bürgerinitiative hat sich der Trägerverein und das gesamte Haus zu einem einzigartigen Hövelhofer Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Eine gerade durchgeführte Qualitätsprüfung des „Medizinischen Dienst der Krankenkasse“ ergab die ausgezeichneten Noten von 1,2 für die ambulante und 1,4 für die stationäre Pflege. Bei der Kundenzufriedenheit schnitt die Einrichtung sogar in beiden Bereichen mit einer glatten „Eins“ ab.

Damit liegen die Hövelhofer Pflegedienstleistungen weit über dem Landesdurchschnitt. „Die Vernetzung der ambulanten, teilstationären und stationären Leistungen in Verbindung mit 120 hauptamtlichen und 150 ehrenamtlichen Mitarbeitern ist das entscheidende Qualitätsmerkmal unseres Hauses“, sind sich Geschäftsführer Klaus Heckmann, Heimleiterin Maria Blank und Pflegedienstleiterin Mechtild Piskol einig.

Trotz guter Noten sind ihnen menschliche Wärme und persönliche Betreuung jedoch wichtiger als die notwendigen Qualitätsdokumentationen. „Die große Verbundenheit der Bürgerschaft zeichnen das „Wir-Gefühl“ des Hauses Bredemeier aus“, weiß Maria Blank. „Wir zahlen unseren Angestellten entsprechende Tarifgehälter und bilden gleichzeitig vier junge Menschen aus“, ergänzt Klaus Heckmann einen weiteren Qualitätsunterschied zu privaten Einrichtungen, der jedoch auch zu etwas höheren Pflegesätzen führt.

Täglich werden 64 Personen stationär und 140 Personen ambulant betreut. In der Tagespflege stehen 12 Plätze zur Verfügung, 50 Hövelhofer nehmen am fahrbaren Mittagstisch teil. Neben den älteren Menschen werden auch 10 junge Menschen dauerhaft betreut. Der Jahresumsatz beträgt 3 Mio. €. Aufgrund des wachsenden Pflegebedarfs und großer Wartelisten wird der Trägerverein in Kürze zwei Vollgeschosse auf das Tagespflegegebäude an der Allee setzen und damit 20 weitere Einzelzimmer schaffen. Geschäftsführer Klaus Heckmann kündigte daher für dieses Jahr neue Investitionen in Höhe von 1,8 Mio. € an.

Für die ambulante Pflege werden noch neue Räumlichkeiten im Ortskern gesucht. Das 10-jährige Jubiläum wird vom 26.02. bis 16.03. gefeiert, wobei am 28.02. zwischen 14 und 18 Uhr ein Tag der offenen Tür geplant ist. 32 Mitarbeiterinnen und 11 Bewohner feiern dann ein besonderes Jubiläum: Sie sind seit der ersten Stunde dabei!

Kontakt

CARITAS-Altenzentrum Hövelhof e.V.
Haus Bredemeier

Allee 56
33161 Hövelhof

+49 52 57 / 98 93 0
+49 52 57 / 98 93 90 0

nfcrts-hvlhfd
www.caritas-hoevelhof.de

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen