Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Hörakustik Sporkmann

Hoher Weiterbildungsstandart als Erfolgsrezept

Hörgeräte Sporkmann

Foto: Schnellhörtest Birgit Sporkmann-Behrends, Bürgermeister Michael Berens, Kämmerer Klaus-Dieter Borgmeier

Gut zu hören bedeutet ein großes Stück Lebensqualität. Dies wird vielen erst bewusst, wenn das Gehör nachlässt. Unter mehr als 1.700 Hörsystemen mit unterschiedlichen Techniken, Klang und Design gilt es, das passende Gerät zu finden und es individuell an den Träger anzupassen. Der Hövelhofer Betrieb „Sporkmann Hörakustik“ hilft seinen Kunden mit einer optimalen Beratung und handwerklicher Feinarbeit.

Im Mai 2001 nahm Birgit Sporkmann-Behrends ihre Arbeit in der Allee auf und beschäftigte schon kurze Zeit später ihre erste Auszubildende. Nach dem Abitur und Gesellenprüfung hat sie zuvor die Akademie für Hörakustik mit abschließender Meisterprüfung absolviert. „Wir sind ein Handwerksbetrieb und haben eine oft jahrzehntelange enge persönliche Kontakte mit unseren Kunden“, erklärt sie beim Unternehmensbesuch des Monats. „Wir müssen uns stets sowohl bei den Geräteherstellern als auch in der Medizin auf aktuellem Stand befinden“, weiß sie den hohen Weiterbildungsstandard ihres Teams als wichtiges Erfolgsrezept einzuordnen.

Der Kundenkreis sei dabei in den letzten Jahren durch laute Kopfhörermusik und Umwelteinflüsse deutlich jünger geworden. Mit einer kostenlosen Hörtestmessung können Schädigungen im Innen- oder Mittelohr schnell festgestellt werden. „Ein Hörgerät ist im Grunde eine kleine Verstärkeranlage mit Doppelmikrofon und Hörprogramm“, erläutert die 43-jährige das System. „Unser Ziel ist für jeden Kunden ein optimales Hörempfinden und Tragegefühl!“

Zwischen 360 € und 3.000 € schwanken die Preise für die Geräte, die durchschnittlich bis zu sechs Jahre getragen werden. In dieser Zeit steht das fünfköpfige Team den Trägern immer wieder für Anpassungs- und Reparaturarbeiten zur Verfügung.
Darüber hinaus ist das Unternehmen auch ein wertvoller Anlaufpunkt bei einer Tinnituserkrankung. Die Geschäftsführerin hat hierfür eine Zusatzausbildung zur Anpassung von Noisern in der Tinnitustherapie absolviert. Ein eingespielter Rauschton soll helfen, einen nervigen Piepton im Ohr nicht mehr so extrem wahrzunehmen.

Auf Hörgeräteanpassungen für Säuglinge und Kleinkinder hat sich Birgit Sporkmann-Behrends mit einer Pädakustik-Ausbildung ebenfalls spezialisiert. Als weiteren besonderen Service bietet das Unternehmen
kabellose Kopfhörer und Zusatzgeräte für Fernseher und Telefon sowie individuelle Gehörschutzsysteme an. Mit speziellen Filtertechniken wird den Mitarbeiter an lärmintensiven Arbeitsplätzen ermöglicht, den Lärm zu mindern, ohne das die Kommunikation darunter leidet. „Natürlich fahren wir auch zu unseren älteren Kunde, um ihnen in ihrer Wohnung zu helfen“, nennt die Inhaberin abschließend ihr wichtigstes Erfolgsrezept: Kundenzufriedenheit!

Kontakt

Hörakustik Sporkmann

Allee 24-26
33161 Hövelhof

+49 52 57 / 93 56 56
+49 52 57 / 93 63 31

nfsprkmnn-hrkstkd
www.sporkmann-hoerakustik.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.:

9 - 12.30 Uhr

14.30 - 18 Uhr

Sa.:

9 - 12.30 Uhr

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen