Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

SRT Echterhoff

Schaltanlagen und Steuerungsmodule für Maschinen

Echterhoff

Foto: Ohne Schaltanlagen und Steuerungsmodule laufen keine Maschinen: v.l.n.r. Bürgermeister Michael Berens, Claudia und Robin Echterhoff, Kämmerer Klaus Dieter Borgmeier

Vor wenigen Monaten erst konnten Bürgermeister Michael Berens und Kämmerer Klaus-Dieter Borgmeier einen neuen Unternehmer aus der Nachbarschaft in Hövelhof begrüßen. Jetzt führte sie auch der Unternehmensbesuch des Monats Juli in die neue Produktions- und Bürostätte der Fa. SRT Echterhoff an den Schierbusch.

Am elterlichen Haus in Schloß Holte startete der ausgebildete Informationselektroniker im Jahre 1990 mit seinem Betrieb, zunächst nebenberuflich und bereits nach einem Jahr hauptberuflich. Ein befreundeter Betrieb hatte ihn auf die Idee gebracht, Steuerungen zu bauen. „Mein Mann ist dort regelgerecht reingewachsen und arbeitete damals oft bis in die Nachtstunden hinein“, erinnert sich seine Frau Claudia an die Anfänge. Schon nach einem 3/4 Jahr konnte er den ersten Techniker einstellen und spezialisierte sich auf elektronische Steuerungen, SPS, CNC und Robotersteuerungen sowie konventionelle Schützsteuerungen für den Maschinenbau.

Schnell wuchs das Unternehmen und konnte Kunden aus der Holz-, Metall- und Lebensmittelindustrie in ganz Deutschland gewinnen. Selbst in China stehen inzwischen Produkte der Firma. „Wir haben nie groß Werbung betrieben, unsere Auftraggeber kamen durch Weiterempfehlung“, kennt der 42-jährige Familienvater die besonderen Stärken seines Unternehmens: „Wir sind flexibel und unkompliziert. Bei Störfällen in den Nachtstunden oder am Wochenende kommt der Chef natürlich auch persönlich heraus.“

Von der Planung bis zur Fertigstellung bietet die Fa. SRT ein „Komplettpaket“. Schaltpläne, Software, Schaltschrankbau und Verkabelung werden im Hause Echterhoff unter einem Dach erstellt. Die meisten Steuerungen sind Einzelstücke für Sondermaschinen, auf Wunsch liefert das Hövelhofer Unternehmen jedoch auch Serienprodukte. So befinden sich in bestimmten Spargelschälmaschinen ausschließlich Steuerungselemente aus dem Hause SRT Echterhoff.

Die Liebe hatte Robin Echterhoff bereits vor geraumer Zeit nach Hövelhof verschlagen. Seit dem 1. November 2008 befindet sich nun auch sein Firmensitz in Hövelhof. Für rund 700.000 € baute er eine rund 1.000 qm große Produktions- und Bürofläche am Schierbusch und hat diese Entscheidung nicht bereut: „Ich fühle mich hier sehr wohl. Die Drähte zu Verwaltung und Bank sind außergewöhnlich gut in Hövelhof!“, sieht der „Unternehmer mit Leib und Seele“ einer positiven Zukunft entgegen. Die Firma beschäftigt derzeit 15 Mitarbeiter, hauptsächlich Techniker und Industrieelektroniker.

Kontakt

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen