Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Einstein

25-jähriges Jubiläum als Gastwirtpaar

Einstein

Foto: v.l.n.r.: Einstein – Mit Verstand und Herz: Hövelhofs Bürgermeister Michael Berens (l.) und Kämmerer Klaus-Dieter Borgmeier (r.) besuchten das erfolgreiche Gastwirtpaar Udo und Brigitte Regh

Udo und Brigitte Regh seit 10 Jahren im Einstein:
„Bei uns sind Sie nicht nur zahlende Gäste sondern Freunde des Hauses!“: Mit diesem Motto ist das Wirtepaar Udo und Brigitte Regh seit 25 Jahren mit Leib und Seele selbstständig in der Gastronomie tätig. Seit nunmehr 10 Jahren führen sie sehr erfolgreich die Gaststätte „Einstein“ in Hövelhof. Grund genug, um diese Jubiläen am 18. September mit einer öffentlichen Party zu feiern.

Am 1. August 1990 übernahm das sympathische Paar das Bistro "Le Coq" in Kaunitz, in dem sie zuvor bereits einige Jahre nebenberuflich arbeiteten. „Der Udo kann arbeiten, darum wir es sicher klappen!“ gab Konditormeister Hans Wölke seinem früheren Mitarbeiter mit auf dem Weg und sollte Recht behalten: Obwohl etwas abgelegen erfreute sich das Bistro stets eines vollen Hauses mit Besuchern aus der gesamten Region. „Man muss Menschen mögen und mit ganzem Herzen dabei sein!“, verstand es Brigitte Regh schon damals in besonderer Weise, auf ihre Gäste zuzugehen.

2005 bekam das Paar dann die im Herzen von Hövelhof gelegene Gaststätte „Einstein“ von Eigentümer Karl-Heinz Lattrich angeboten. Neben der guten Lage war es das Hövelhofer Stammpublikum, das beide zur Übernahme animierte: „Wir kannten die Menschen und wollten das Lokal zu einem echten Treffpunkt weiterentwickeln!“, freut sich Brigitte Regh noch heute über die wegweisende Entscheidung.

Udo Regh führte parallel noch 4 Jahre das Le Coq fort, bevor er es auf seinen Sohn Marco (32) übertrug und sich ganz auf Hövelhof konzentrierte. Mit viel Liebe zum Detail legte er den Biergarten auf einem Teil des Hövelmarktes neu an und verfügt dort heute über 70 Plätze, während im Bistro 90 Plätze bereitstehen. Darüber hinaus sind die zwei Kegelbahnen im Kellerbereich stets gut frequentiert. „Neben dem netten Service ist sicher die Küche für ein erfolgreiches Lokal entscheidend“, nennt der gelernte Konditor, ein wichtiges Erfolgsrezept.

Für das gute Essen sorgt im „Einstein“ seit sieben Jahren Tobias Winkler. „Viele nennen in einen echten Sternekoch!“, freut sich Ehefrau Brigitte über dessen besondere Qualitäten. Das "Einstein" bietet seinen Gästen fünf verschiedene Biersorten, unter anderem Guinness vom Fass: „Dieses wird bei uns wie in Irland mit Stickstoff gezapft!“, legt der 60-jährige Inhaber auch bei den Getränken viel Wert auf stilvolle Güte. Den Wein bezieht das Bistro von Frank´s Vinothek und das Eis vom nebenliegenden Eiscafé LaPlaza, wo es sogar einen „Einstein-Becher“ gibt: „Wir müssen doch in Hövelhof zusammenhalten!“ sind sich beide einig.

Neben den Einheimischen finden stets zahlreiche Monteure und Radtouristen den Weg in das „Lokal am Hövelmarkt“: „ Der Emsradweg ist ein echter Gewinn für die Gastronomie!“ lobt Udo Regh die heimischen Marketingaktivitäten.

Als Vereinskneipe des SV Hövelhof und Sky-Bar ist das Bistro ein beliebter Treff für Fußballfreunde. Für bis zu 60 Personen wird ebenso „Essen außer Haus“ geliefert als auch für Gesellschaften ab 30 Personen mittags geöffnet.

Auf einen Ruhetag verzichtet das „Einstein“, in dem derzeit drei Festangestellte und bis zu sieben Aushilfen tätig sind.

Kontakt

Einstein Hövelhof

Hövelmarkt 7
33161 Hövelhof

+49 52 57 / 15 85

nfnstn-hvlhfd
www.einstein-hoevelhof.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Sa.:

ab 17 Uhr

So. und Feiertags:

ab 16 Uhr

Kontakt

Sennegemeinde Hövelhof
Schloßstraße 14
33161 Hövelhof
T: 0 52 57 /50 09 - 0
nfhvlhfd

Login-Bereich

Für Mitarbeiter
Für Veranstalter
Für Vereine
Für Unternehmen

Wappen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen